Bürgerbeteiligung? Na, das üben wir aber nochmal!

Das Anliegen der Verwaltung war ja schon mal nicht schlecht. Echt jetzt!

Es war sogar richtig lobenswert, da wurde direkt die Möglichkeit genutzt die Strasse komplett zu sanieren und gleichzeitig den Anwohnern noch ein paar neue „Grünflächen“ zur Verfügung zustellen und das alles inklusive einer Anlieger-Veranstaltung mit den Bürgermeister.

Aber…… 😉 Irgendwie wurden dann doch nix aus dieser Anlieger-Veranstaltung. Schade!

Jetzt dürfen die Anwohner per Briefwahl „zwischen Eisenholzbaum und Scharlach-Kirsche“ wählen. Wenigstens ein kleines bisschen Bürgerbeteiligung. *hust

Die dazu gehörende Pressemeldung findet ihr hier bei RP-Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.