1933 war nicht als Anleitung gedacht!

Sind wir alle so blind, haben wir alles vergessen was 1933 seinen Anfang genommen hat? Oder sind wir so überheblich geworden das uns nur noch unser persönlicher Reichtum über alles geht?

Scheiß drauf wie es meinem Nachbarn oder Freunden geht, nur mein Bankkonto ist wichtig und muss immer dicker werden! *Ein Großteil der AfD-Wahler ist in der oberen Mittelschicht angesiedelt und da sollte es keine Sorge um die nächste warme Mahlzeit geben!

Anders kann ich es mir nicht erklären warum es bei den Wahlen in Brandenburg und Thüringen zu solchen Ergebnissen für den „Lügen-Lucke“ und seiner AfD kommt.

Am 18. Juli 1925 hat ein, meiner Meinung nach hoch Intelligenter aber voll Geisteskranker Mann ein Buch veröffentlicht. Darin beschrieb er wie er einem ganzen Volk seine perfide Ideen und sein krankes Gedankengut eintrichtern will und ganz nebenbei mehrere Bevölkerungsgruppen komplette ausrotten wollte.

Jetzt der Witz der Geschichte, sehr viele haben das Buch gelesen aber nur ganz wenige haben verstanden das es sich dabei nicht um ein Märchen handelt, sondern um den wahnhaften Traum eines geisteskranken designierten Diktator mit Hang zum Massenmörder.

Was hat das den alles mit der AfD zutun fragt ihr euch? Nicht ernsthaft oder?! 

Seit Gründung der AfD fallen deren Mitglieder immer wieder durch Anfeindungen gegen Ausländer, Flüchtlinge, Schwule-, Lesbische- oder Transsexuelle-Lebensmodelle, Hartz 4 Empfänger und vieles mehr was nicht in ihr sagen wir mal: „Konservatives Lebensmodell“ passen auf! Aus allen rechten Lagen kommende „Polit-Größen“ sind in der AfD aktiv und arbeiten parteiübergreifend mit bekannten rechten Parteien, Vereine oder Burschenschaften zusammen. Aber der Herr „Lügen-Lucke“ wird nicht müde zu sagen: „Die AfD hat keine Tendenzen zu rechten Themen oder gar Kontakt zu rechten Organisationen!“ Wer sich aber ein wenig mit dem Thema auseinander setzt, wird schnell fündig werden und kann sich selbst ein Bild von der „politischen Richtung“ der AfD machen. 

 Leute lasst euch nicht von ihrem „Hochschullehrergehabe“ blenden, die AfD ist keine Protestpartei sie ist „der Wolf im Schafspelz„!

Um eine Wiederholung der Geschichte zu vermeinen sollten sich auch die Nichtwähler mal überlegen ob sie bei der nächsten Wahl nicht doch mal an die Urnen gehen sollten um den rechten nicht das Feld der Politik zu überlassen.

Wen irgendwo ein Stein auf ein Asylantenwohnheim fliegt, finden sich sofort hunderte Menschen zusammen um gegen „rechts“ zu demonstrieren. Das ist auch gut so, aber wo sind diese Menschen wenn es darum geht gegen „rechts“ zu wählen?

„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun!“
von Edmund Burke

Wir in „good old germany“ haben das alles vor fast 80 Jahren schon mal erlebte! Lasst es nicht noch einmal geschehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.